Der Saguaro-Nationalpark befindet sich im Süden Arizonas bei der Stadt Tucson. Ein Teil der Parks liegt im Westen von Tucson, der andere im Osten von Tucson. Saguaro East ist der größere von den beiden Nationalparks. Im Gegensatz zu vielen anderen Nationalparks gibt es auf dem Highway kein Schild auf dem Highway, welches die richtige Ausfahrt ausweist. Ich habe die Ausfahrt Nr. 279 (Colossal Cave Road) genommen. Wenn man der über den Old Spanish Trail Richtung Norden folgt, dann findet man endlich auch ein paar Schilder, die einem zum Nationalpark führen.

Saguaro-Kaktus (Carnegiea gigantea)

Saguaros (Carnegiea gigantea) können bis zu 15m groß und bis zu 150 Jahre alt werden. Die ersten Seitenarme wachsen nach 75-100 Jahren.

Die Saguaro-Kakteen blühen von April bis Mai. Anfang April sahen die ersten Blüten so aus.

Im Nationalpark kann man nicht nur Saguaro-Kakteen sehen, sondern auch viele andere Kakteenarten. Eine Art ist der Barrel Cactus (Ferocactus wislizenii). Auf dem wachsen auch schöne Früchte.

Eine weitere Kakteenart ist der Cholla Cactus (Cylindropuntia fulgida).

Eine besondere Augenweide sind auch die Blüten des Hedgehog Cactus.

Hedgehog Cactus (Echinocereus engelmannii)

Übernachten: Preiswert kann man im Days in Suites Tucson übernachten. Im April 2019 kostete dort eine Übernachtung incl. Frühstück $ 64,50.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.